1996 kam ich von einem Arbeitsaufenthalt aus Florida zurück und war auf der Suche nach einer Kampfsportart mit fernöstlicher Philosophie, ich landete beim Tae Kwon Do. Beruflich war ich damals noch als Hotelfach –und Reiseverkehrskauffrau tätig. Zum Training gehörte anfangs eine halbe Stunde Yoga und ich merkte sofort, dass ich meinen Stress loslassen konnte. Nachdem meine Tochter zur Welt kam, habe ich mit dem Tae Kwon Do aufgehört, bin dafür aber wieder zum Yoga gegangen und habe 2009 die Yogalehrerausbildung bei Yoga Vidya in Bad Meinberg abgeschlossen. Dann kam mein Sohn zur Welt. Seit 2012 habe ich jährlich eine Weiterbildung in den Ashrams von Yoga Vidya machen können, dies waren: Hormonyogalehrerin nach Dinah Rodrigues, Yoga bei psychischen Problemen, Asana intensiv, Klangschalenmassage (Paracelsus Schule Konstanz), Ayurvedische Ernährungsberaterin, Klangtherapie Chakra, Kundalini Yoga, sowie eine einjährige Ausbildung als Ayuryoga Beraterin im Landhaus Ayurvedicus/ Yoga Vidya Oberreute.

2016 habe ich angefangen mich intensiver mit dem Yogasutra von Patanjali zu beschäftigen und dabei festgestellt, dass ich mich bereits viele Jahre mehr und mehr auf diesem wundervollen Pfad bewege. Der traditionelle, ganzheitliche Yoga nach Swami Sivananda, in dessen Tradition ich unterrichte, umfasst fünf Grundpfeiler: Asanas (ruhig gehalten), Atemübungen, Tiefenentspannung, positives Denken/ Meditation und vegetarische Ernährung um Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Um dieses Ziel zu erreichen wurde uns von den Rishis auch die Schwester des Yoga, Ayurveda hinterlassen, die Verknüpfung der beiden findet sich im Ayuryoga, Yoga typgerecht, z. B. wenn die Energien völlig aus dem Gleichgewicht geraten sind. Kein Mensch ist wie der andere und ich bin gespannt, wem ich auf diesem Weg noch begegnen darf, Namasté!

Buche deinen Kurs bei Evelyn im

Online-Stundenplan

Stundenplan